Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

DRK Kreisverband Ostprignitz - Ruppin e.V.

Straße des Friedens 3
16816 Neuruppin
E-Mail: info@ - drk-ostprignitz-ruppin.de
Tel: 03391 / 39 63-0  
Fax: 03391 / 39 63 18

Regionalwettbewerb des JRK

Starker Auftritt vom Jugendrotkreuz Ostprignitz Ruppin beim diesjährigen RegWett!

Das RegWett Wochenende ist vorbei und auch dieses Jahr wäre ohne uns nicht viel passiert.  Wir waren sowohl mit jeder Menge Helfern als auch mit 2 Mannschaften, jeweils in der Altersklasse 1, diese entspricht der 3. bis 6. Klasse und in der AK 2, diese entspricht der 7. bis 10. Klasse, vor Ort.

Die beiden Mannschaften erbrachten super Leistungen, die AK1, bestehend aus Greta Mauthe, Anne Lüdecke, Luise-Marie Zartmann und durch Maximilian Mauthe betreut, belegte einen guten 3. Platz in ihrer Altersklasse. Dies sogar, obwohl sie nur zu dritt und somit ein Starter zu wenig waren. Auch die AK2 muss sich nicht verstecken, denn Maren Mauthe, Michelle Fernow, Philip Bölk und Sebastiano Fiala belegten einen sehr guten 2. Platz in ihrer Altersklasse! Sie wurden dabei von Florian Sens betreut.

Herzlichen Glückwunsch nochmal an beide Mannschaften und vielen Dank an ihre Betreuer.

Aber dieser ganze Wettbewerb würde ohne Helfer nicht funktionieren und davon waren aus unserem Kreisverband wieder jede Menge mitgereist. Kein Weg war ihnen zu weit und manche versuchten sogar einer Erkältung zu trotzen. Alle wurden Sie an diesem Wochenende stark strapaziert, haben sich dies aber nicht anmerken lassen und teileweise die ganze Nacht hindurch ihre Aufgaben stets mit Sorgfalt und Pflichtbewusstsein sehr gut erfüllt.

Mein Dank gilt an dieser Stelle besonders Madlen Boltze, Diana Eggert, Diana Fiala, Nicolo Fiala, Maik Hilgert, Mercedes Richter, Daniel Schley, Daniel Weingartner, Thomas Wolff, Chris Wühle und Vivien Zander! Vielen, vielen Dank nochmal an euch alle.

Es gab aber auch Helfer, die nicht an diesem Wochenende teilnehmen konnte und uns im Vorfeld jedoch bei Material- und organisatorischen Problemen geholfen haben. Hier noch mal besonderen Dank an Hendrik Janz und Peter Falkenberg.
Auch dem Kamerad Andreas Kuneck aus der Bereitschaft Wittstock gilt mein Dank. Durch seine Hilfe konnten wir auch am Sonntag unseren Kindern vor Ort noch mal ein Lächeln entlocken.

Ich hoffe, dass ich auch nächstes Jahr wieder auf so zahlreiche Hilfe zählen kann, und verbleibe so lange mit kameradschaftlichen Grüßen.
Kevin Steddin

 

2. Oktober 2012 13:08 Uhr. Alter: 5 Jahre